Die Schule macht den Unterschied

 

Die Ko Schule für Shiatsu GmbH wurde 1997 von Veronika Ronchin und Pascale Jacot-Descombes gemeinsam mit dem japanischen Shiatsu-Meister Hiron Nozaki gegründet.

Ko bedeutet auf Japanisch Licht. Licht steht für das Lichtvolle, das diese Ausbildung in das Leben jedes einzelnen Menschen bringt, der sich auf diesen Weg begibt. Aus dieser Überzeugung floss der Slogan "Die Schule macht den Unterschied." 

Die Ko Schule für Shiatsu ist eine der wenigen reinen Shiatsu-Schulen in der Schweiz. Nur sie ist autorisiert, den Shiatsu-Stil ihres Gründers Hiron-Shiatsu zu vermitteln. Seit 23 Jahren geniesst die Ko Schule für Shiatsu einen ausgezeichneten Ruf, dank der hochstehenden Shiatsu-Ausbildung und den qualifizierten Fortbildungen im Bereich Shiatsu und Komplementärtherapie.

Der Geist einer Schule zeigt sich im Ausbildungskonzept. Wir legen Wert auf ganzheitlichen Unterricht mit Herz und optimalen Lernerfolgen. Wir fördern jeden Einzelnen beim Entwickeln seines oder ihres individuellen Shiatsu-Stils und bereiten Lernende optimal auf die Diplomprüfung und den Berufsalltag vor.

Seit dem 1. Januar 2020 leiten Veronika Ronchin und Pascale Jacot-Descombes gemeinsam mit Tamara Gigon die Schule. Tamara Gigon ist langjährige Dozentin und Mitglied der Lehrgangskomission. Nebst ihrer Tätigkeit als Schulleiterinnen, engagieren sich alle drei Frauen mit viel Begeisterung als Dozentinnen und als Shiatsu-Therapeutinnen.

 


 

 

Gründer Hiron Nozaki 
(1929–2006)